Startseite ˃ Leitfäden ˃ Neue Wege beschreiten: Der unübertroffene Leitfaden für Barfuß-Wanderschuhe

Neue Wege beschreiten: Der unübertroffene Leitfaden für Barfuß-Wanderschuhe

Willkommen zu unserem umfassenden Ratgeber über die besten Barfuß- und minimalistischen Wanderschuhe für Erwachsene und Kinder. Wenn Du ein begeisterter Wanderer bist oder gerade erst die Freuden des Wanderns für Dich entdeckt hast, bist Du vielleicht schon auf die Begriffe “fußgerecht”, ” Zero-Drop”, “flexibel” und “breite Zehenbox” gestoßen. Du fragst dich vielleicht: Sind Barfußschuhe gut zum Wandern?

In diesem Blogbeitrag tauchen wir tief in die Welt der Barfußschuhe ein, die speziell für das Wandern entwickelt wurden, und erfahren, welche Vorteile sie haben, z. B. eine verbesserte natürliche Bewegung, mehr Stabilität und ein besseres sensorisches Feedback des Bodens.

Schau Dir unsere “Barfuß-Wanderschuhe, die man für eine epische Wanderung haben muss” in unserem separaten Beitrag an.

Die Vorteile des Wanderns mit Barfußschuhen: Befreit Deine Knöchel und so viel mehr

Wenn es ums Wandern geht, glauben viele Menschen, dass stützende, schützende Wanderstiefel der richtige Weg sind. Herkömmliche Wanderschuhe können sich jedoch schwer und einschränkend anfühlen und Deine Knöchel- und Fußbewegung einschränken.

Der verstärkte Knöchel und die gequetschten Zehen verhindern, dass der ganze Fuß richtig funktioniert, was oft zu Belastungen und Beschwerden in anderen Körperteilen wie Knien, Hüften und Rücken führt.

Hier sind einige der wichtigsten Vorteile des Wanderns mit Barfußschuhen:

Befreie Deine Knöchel für mehr Mobilität

Barfuß und in minimalistischen Wanderschuhen können sich Deine Knöchel frei bewegen, so dass Dein Körper besser reagieren und die entsprechenden Muskeln anspannen kann, wenn Du auf rutschiges Gelände gerätst.

Good ankle mobility in barefoot hiking shoes
Deine Knöchel brauchen Freiheit, keinen festen Gips.

Fühl Dich leicht wie eine Feder

Barfußwanderschuhe sind viel leichter und vermitteln das Gefühl, fast nichts zu tragen.

Im Gegensatz zur Ermüdung durch die Schwere herkömmlicher Wanderschuhe, die Deine Beine schneller ermüden können, fühlen sich Deine Füße und Beine beim Barfußwandern leicht und lebendig an.

Schärfe Deine Sinneswahrnehmung

Die dünne und flexible Sohle von Barfußschuhen erhöht Dein Bewusstsein für den Boden unter Dir, da Du den Weg spüren kannst. Etwa 80 % der Informationen, die unser Gehirn über das Gleichgewicht sammelt, stammen von unseren Fußsohlen.

Barefoot hiking shoes allow you to feel the ground
Je näher wir dem Boden sind, desto schneller kann unser Gehirn Informationen verarbeiten und reagieren, um Verletzungen zu vermeiden.

Mit einem geschärften Bewusstsein sind unsere Knöchel weniger anfällig für Verstauchungen, und der Schwerpunkt liegt näher am Boden.

Glückliche Zehen, glückliches Wandern

Barfuß-Wanderschuhe haben eine breite Zehenbox, die die natürliche Form des menschlichen Fußes berücksichtigt. So können sich Deine Zehen richtig abspreizen und bieten eine größere Fläche für das Gleichgewicht und eine korrekte Fußbewegung.

Du musst den ganzen Fuß befreien, nicht nur den Knöchel.

Sind Barfußschuhe gut zum Wandern geeignet?

Viele Menschen fragen sich, ob Barfußschuhe zum Wandern geeignet sind und ob sie sicher sind. Es ist wichtig, dass Du die Sicherheitsvorschriften beachtest, damit Du keine Verletzungen riskierst.

Barfußschuhe können beim Wandern großartig sein, aber es gibt ein paar Dinge zu beachten. Wenn Du lange Zeit normale Schuhe getragen hast, brauchen Deine Fußmuskeln vielleicht ein bisschen Zeit, um sich an die Veränderung zu gewöhnen.

Normale Schuhe haben die Fußstrukturen jahrelang unterstützt und sie in gewisser Weise geschwächt. Barfußschuhe funktionieren, indem sie unsere Fußmuskeln ihr Ding machen lassen. Wir müssen diesen Muskeln also Zeit geben, wieder stark zu werden.

Wenn Du zum ersten Mal mit Barfußschuhen unterwegs bist, ist es eine gute Idee, langsam anzufangen. Geh es langsam an, indem Du auf leichteren Wegen läufst, bevor Du Dich an die schweren Strecken wagst. Das hilft Deiner Fußmuskulatur, allmählich stärker zu werden.

Vivobarefoot hiking shoes
Unsere Füße haben sich daran gewöhnt, in Schuhen zu laufen, die nicht so natürlich sind, also braucht das Barfußlaufen eine gewisse Anpassung. Geh es Schritt für Schritt an.

Barfuß-Wanderschuhe sind ziemlich leicht, so dass Du sie einfach tragen kannst. Je nachdem, wo Du wanderst, solltest Du zwischen normalen Wanderschuhen und Barfußschuhen wechseln. Benutze zum Beispiel normale Wanderschuhe auf felsigen Wegen und wechsle auf glatteren Pfaden zu Barfußschuhen, vor allem, wenn Du neu in diesem Bereich bist.

Denk daran, dass es wichtig ist, auf Deinen Körper zu hören. Wenn Du Dir Zeit nimmst und darauf achtest, wie sich Deine Füße anfühlen, kannst Du die Vorteile des Barfußwanderns unbeschwert genießen.

Barfuß-Wanderstiefel vs. Barfuß-Wanderschuhe: Welchen soll ich wählen?

Die Wahl zwischen Barfuß-Wanderstiefeln und Barfuß-Wanderschuhen kann eine schwierige Entscheidung sein. Brauchst Du wirklich Stiefel oder kannst Du auch einfach Schuhe nehmen?

barefoot hiking boots vs. barefoot hiking shoes

Obwohl Barfußschuhe besonders leicht sein sollen, sind auch Barfuß-Wanderschuhe überraschend leicht. Sie sind aus weicherem Material als normale Wanderschuhe. Es gibt jedoch einige Dinge zu bedenken, wenn Du mit Barfußschuhen statt mit Barfußstiefeln wandern willst:

  • Sie sind leicht zu verpacken (und das bedeutet nicht viel zusätzliches Gewicht!)
  • Sie lassen sich schneller anziehen
  • Deine Knöchel sind völlig frei

Aber es ist so: Auch wenn Barfuß-Wanderschuhe Deinen Knöchel bedecken, sind sie aus weicheren Materialien gefertigt, die Deinen Knöchel bewegen können. Trotzdem können sich manche Modelle etwas einschränkender anfühlen als andere. Einige haben ein wirklich cooles Design, das dafür sorgt, dass sich Dein Knöchel frei bewegen kann. Außerdem kann die Art und Weise, wie Du sie schnürst, Einfluss darauf haben, wie sich Dein Knöchel bewegt. In unserer Liste mit den “9 Barfuß-Wanderschuhe, die man für eine epische Wanderung haben muss” findest Du die besten Optionen!

Wann solltest Du Dich also für Barfuß-Wanderschuhe statt für Schuhe entscheiden?

  • Wenn Du auf unwegsamem Gelände, wie z.B. felsigen Hängen, zusätzlichen Schutz brauchst.
  • Du willst etwas mehr Wärme, vor allem bei kälteren Bedingungen.

Spielen Sohlendicke und Profil eine Rolle?

Barfuß- und minimalistische Wanderschuhe und -stiefel zeichnen sich durch ein fußförmiges Design, eine breite Zehenbox, eine Zero-Drop Sohle und keine Fußgewölbestütze aus. Sie können sich jedoch in der Sohlenstärke und der Dämpfung unterscheiden.

Different sole thicknesses of barefoot hiking shoes
Unterschiedliche Sohlenstärken beeinflussen das Bodengefühl

Barfußwanderschuhe und -stiefel haben oft tiefere Stollen für eine bessere Traktion auf verschiedenen Untergründen. Sie bieten in der Regel etwas mehr Dämpfung als Barfußschuhe, die für den täglichen Gebrauch gedacht sind.

Different sole treads
Verschiedene Sohlenprofile für Barfuß- und minimalistische Wanderschuhe und -stiefel.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es bei der Griffigkeit nicht nur auf die Stollendicke ankommt. Auch die Haftung und die Fähigkeit des Fußes, zu greifen und das Gleichgewicht zu halten, spielen eine Rolle. Bei dickeren, weniger flexiblen Sohlen kann dieser Aspekt fehlen.

Foot gripping on the rock
Wenn sich die Sohle nicht biegen und an den Boden anpassen kann, hat Dein Fuß keinen guten Halt.

In unserer Liste der “9 Barfuß-Wanderschuhe, die man für eine epische Wanderung haben muss” haben wir Barfußschuhe mit einigen der dünnsten und flexibelsten Sohlen vorgestellt. Wir haben aber auch Modelle mit etwas dickeren Zero-Drop Sohlen aufgeführt. Diese sind für diejenigen gedacht, die die Vorteile einer Zero-Drop Sohle und einer breiten Zehenbox für maximale Zehenfreiheit nutzen möchten, aber noch nicht bereit sind, die dünnsten Sohlen auszuprobieren.

Tipps für die richtige Größe bei Barfuß-Wanderschuhen

Bei der Wahl Deiner perfekten Größe bei Barfußwanderschuhen und -stiefeln solltest Du immer alle Umstände berücksichtigen, die Einfluss auf den Platz im Schuh haben.

  1. Jahreszeit: Wenn Du in den wärmeren Monaten wandern willst, wählst Du normalerweise dünnere Socken oder entfernst die Einlegesohlen, die an kälteren Tagen für Wärme sorgen. So hast Du mehr Platz und Deine Zehen können sich bequem bewegen.
  2. Auswahl der Socken: Manche Barfuß-Wanderschuhe funktionieren auch ohne Socken, aber viele bevorzugen den zusätzlichen Komfort von Socken beim Wandern. Entscheide Dich für Socken mit einer breiten Zehenbox oder sogar Zehensocken. Diese Optionen ermöglichen es Deinen Zehen, sich natürlich im Schuh zu bewegen.
  3. Zusätzliche Einlegesohlen: Je nach Jahreszeit und Deinen Vorlieben kannst Du zusätzliche Einlegesohlen für zusätzliche Wärme oder Dämpfung in Betracht ziehen. Wenn Du Dich für Einlegesohlen entscheidest, achte darauf, dass die Zehen trotz der zusätzlichen Einlegesohle genug Platz haben, um sich zu spreizen.
Different toesocks for hiking
Knitido bietet Zehensocken, die speziell für das Wandern entwickelt wurden.

All diese Elemente spielen eine Rolle bei der Bestimmung der Größe und des Modells, das zu Dir passt. Achte darauf, dass Du mindestens 12 mm Platz im Inneren der Schuhe hast. Teste die Passform mit Socken und Einlegesohlen, wenn Du beabsichtigst, sie zusammen zu tragen. Denk daran, dass die Füße nach längeren Wanderungen anschwellen können und dass sich Dein Fuß beim Bergabgehen leicht nach vorne verschiebt, sodass mehr als 12 mm Platz benötigt wird.

how much space do you need in hiking shoes
Profi-Tipp: Benutze Deinen Zeigefinger, um den Abstand vor Deinen Zehen zu messen.

Schließlich solltest Du noch auf die Breite achten. Können sich Deine Zehen in dem Schuh bequem ausbreiten? Überlege Dir, wie sich die Passform mit Socken, Zehensocken oder einer zusätzlichen Einlegesohle anfühlt. Dieser umfassende Ansatz sorgt für ein bequemes und gut sitzendes Paar Barfußwanderschuhe.

Welche sind die besten Barfuß- und Minimalisten-Wanderschuhe und -Stiefel auf dem Markt?

Nach ausgiebigen Tests verschiedener Barfuß-Wanderschuhe und -Stiefel in den letzten Jahren haben wir unsere Top-Auswahl für Männer und Frauen zusammengestellt. In unserem Blogbeitrag “9 Barfuß-Wanderschuhe, die man für eine epische Wanderung haben muss” haben wir auch Optionen für Kinder zusammengestellt.

8 Must Have Barefoot shoes for an Epic Trek

Fazit

Die Antwort auf die Frage “Sind Barfußschuhe gut zum Wandern?” ist ein klares Ja, denn sie bieten eine Vielzahl von Vorteilen und verbessern das Gleichgewicht, die Körperhaltung und das sensorische Feedback. Du solltest jedoch bedenken, dass die richtige Größe und Sohlendicke entscheidend sind und Du wissen musst, ob Dein Fuß für anspruchsvolle Wanderungen bereit ist. Wenn Du Dich auf Deine erste Barfußwanderung begibst, solltest Du es langsam angehen lassen, auf Deine Füße hören und Dich langsam steigern. Auf dieser Reise geht es um Sicherheit und Komfort, Schritt für Schritt.

Schlagwörter

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*